„Embodiment“ – wer hat´s erfunden?

Erst heute erfahre ich es: Arturo Hotz ist tot. Ob systemische Trainingslehre, Fairplay, Doping und andere Reizthemen der Sportphilosophie oder das Trainerbild der Zukunft – ein Vor- und Querdenker der Champions League. Schon die erste Begegnung an der Trainerakademie war eine echte Erlösung, denn meine langjährige Vermutung, dass die offiziell immer noch gültige Trainingslehre einfach zu einseitig, linear ist – so etwas komplexes wie sportliche Leistung anders verstanden werden will, wurde durch ihn – zumal in faszinierender Rhetorik – endlich bestätigt. Danke! Und so auch der Begriff, die Idee des Embodiment – dem Kernbegriff dieser Seite und Arbeit. Was erst jetzt durch die moderne Gehirnforschung beleuchtet wird, hat Arturo schon lange so genannt und beschrieben – die Wechselwirkungen physischer, kognitiver und psychologischer Elemente… Arturo: Wir vermissen Dich!