Präsenz statt Kampf, Krampf & Konzentration

Verzeihung, aber was in den Amateurligen oder im Jugendbereich noch verständlich wäre, zeigt sich immer wieder auch im so genannten Spitzensport – aktuell bei der Handball-Europameisterschaft der Frauen:

Verbissenheit, Verkrampfung, Verzettelung, Verzweiflung… – typisch deutsche Erscheinungen, die selbst ein dänischer Spitzentrainer (noch) nicht auflösen konnte?

„Global gesehen“ wäre das auch nicht soooo wichtig, gingen nicht vom multimedialen Sport & Spiel tief greifende Signale auch für Kinder und Jugendliche aus…
Wenn nur der Sieg in Punkten zählt, Fairplay nur auf den Banden steht und echte Spielfreude eher verkümmert – wie soll dann „Lernen auf allen Ebenen“ bestmöglich gelingen?

Da staunt man doch über die Holländerinnen – nicht unbedingt eine Weltmacht im Handball; jedoch: Zu selbstverständlicher Fitness, Technik und Taktik wird die gemeinsame Freude über jede gelungene Aktion zum Matchwinner!

Wie das auch hier zu Lande entdeckt und erreicht werden kann – ob im Bildungsbereich oder in der Sportszene? Mehr Ideen auf dieser website und ganz sportspielspezifisch hier.

Es grüßt freudvoll
Michael G. Franz